Sächsische Schweiz – Bastei am Abend

In der letzten Woche hatte ich einige Touren unternommen und es haben sich ein ganz paar neue Bilder auf meiner Festplatte angesammelt. Daher hat es auch etwas länger gedauert, bis ein neuer Artikel erscheint. Das gute, ich habe viele frische Bilder, welche ich auch in den kommenden Artikeln präsentieren kann 🙂

Ich war übers Wochenende in Dresden, das Wetter war nochmal schön…Zeit für einen Ausflug. Das Ziel hieß Sächsische Schweiz – die Bastei in Rathen. Doch bevor es am späteren Nachmittag los ging, war ich zuvor noch im Landhaus in Dresden.
Nach meiner Treppenhaus Serie habe ich einen Tipp für die Treppe im Landhaus bekommen. Daher musste ich mir das Ganze natürlich auch mal anschauen. Die Treppe ist jedoch anders, nicht wie gewohnt mit Tiefenwirkung ablichtbar. Daher habe ich auch nur einen Shot ohne Stativ gemacht.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/9.0     Belichtungszeit:   1/80 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Am Nachmittag ging es dann los in Richtung Bastei. Vorrangiges Ziel war es die Location abzuchecken, denn mein eigentlicher Plan ist es in kommender Zeit die Bastei in den Morgenstunden zu fotografieren. Nichtsdestotrotz habe ich natürlich auch am Abend schon ein paar Fotos gemacht. Zuerst ging es direkt zur Bastei…die typischen Touristenwege lang und hoch auf den Aussichtspunkt, von wo aus man schon einen schönen Blick bekommt. Im Vordergrund die Bastei und im Hintergrund sieht man deutlich den Lilienstein.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   16 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/30 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Rund um die Bastei erstrecken sich spitze Felsen und überall sind Kletterer unterwegs. Wie man auf den nächsten Bildern erkennen kann, gibt es auf der gegenüberliegenden Seite eine Felsreihe, von welcher man einen sehr schönen Blick haben soll.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/9.0     Belichtungszeit:   1/50 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   17.0-50.0 mm f/2.8     Brennweite:   32 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/160 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Nach etwas Suchen und Nachfragen haben wir dann den richtigen Weg auf die gegenüberliegende Seite gefunden. Ein wenig versteckt, gelangt man dann auf einen der Felsen, von welchem man einen super tollen Ausblick über die Gegend bekommt. Zugleich hat man einen Blick, der nicht auf jedem typischen Touristenfoto abgelichtet ist. Zum Glück haben wir im Vorfeld die Wege abgesucht, so dass ich in Zukunft zum Sonnenaufgang genau weiß wohin ich muss. Ansonsten hätte ich den Weg wohl nicht so einfach gefunden, jedenfalls nicht im Dunklen.


EXIF

Objektiv:   17.0-50.0 mm f/2.8     Brennweite:   38 mm
Blende:   f/9.0     Belichtungszeit:   1/10 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Der Blick bietet soviel mehr als der typische Aussichtspunkt. Man sieht die Elbe, Lilienstein, Festung Königsstein und zugleich die Bastei. Gleichzeit kann man noch einige Felsgebilde als Vordergrund in die Bilder einbeziehen. Dazu sollte vielleicht noch erwähnt sein, dass man wohl besser keine Höhenangst hat. Ich habe kein Problem damit nah am Abgrund zu fotografieren. In sicherem Abstand kann es allerdings dazu kommen, dass eure Freundin einen halben Herzstillstand bekommt 😀 Sieht aber von hinten gefährlicher aus als es ist 😉


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   16 mm
Blende:   f/13.0     Belichtungszeit:   1/5 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   17.0-50.0 mm f/2.8     Brennweite:   38 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/2 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Nachdem die Sonne so langsam hinter den Baumwipfeln verschwand haben wir uns auf den Weg zurück zur Bastei gemacht. Noch ein wenig die Abendstimmung genießen.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   18 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/5 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   20 mm
Blende:   f/9.0     Belichtungszeit:   3 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Ich wollte an diesem Abend noch ein paar Nachtaufnahmen machen. Von einem Aussichtspunkt hat man einen Blick über den beleuchteten Ort Rathen mit Elbe und im Hintergrund den Lilienstein. Alles ganz gut durchdacht. Leider bin ich im Vorfeld nicht auf die Idee gekommen nach dem Mond zu schauen. Denn es war fast Vollmond, was bedeutet dass der Himmel super hell ist und man somit auch deutlich weniger Sterne sieht. Ein weiteres Problem ist es den Mond nicht mit aufs Bild zu bekommen, da dieser sonst das komplette Bild überstrahlt. Einen Versuch habe ich trotzdem gemacht. Jedoch waren die Bedingungen alles andere als gut, denn die Wolken zogen sich immer mehr zu, wie man bereits auf dem Bild vom Sonnenuntergang sieht. Denn Wolken sind auch für Sternbilder eher suboptimal, es lassen sich keine mehreren Aufnahmen machen, welche am Ende übereinander gelegt werden.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   13 mm
Blende:   f/4.5     Belichtungszeit:   25 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Es hat sich nicht gelohnt weiter zu warten, bis es komplett dunkel wird, da der Himmel nun fast komplett zugezogen war. Nach diesem Ausflug freue ich mich jedoch das Ganze bei Morgenstimmung zu erleben. Dieser Ort ist traumhaft schön und wir können uns glücklich schätzen so eine Landschaft in unmittelbarer Nähe zu haben. In gemütlichen 30-45min Autofahrt ist man aus der „Großstadt“ Dresden in einer wundervollen Natur. Man sollte jedoch nicht in den Zeiten von 10-16 Uhr unterwegs sein, da man ansonsten auf einige Touristen trifft.

Zum Abschluss habe ich noch 2 Making Of Bilder…leider kommt die Tiefenwirkung mit dem Abgrund auf den Bildern nicht herüber, aber man bekommt trotzdem einen kleinen Einblick!

Bis die Tage, denn es warten noch einige Bilder…
Steve

3 Gedanken zu „Sächsische Schweiz – Bastei am Abend“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.