Bockwindmühle Kottmarsdorf

Eigentlich wollte ich direkt nach dem Filtertutorial die finalen Bilder des Shootings zeigen. Jedoch war ich letzte Woche in Berlin unterwegs und hatte dann doch keine Zeit einen Artikel zu verfassen. Aber das Positive daran ist, dass ihr euch auf frischen Stuff direkt aus Big Berlin freuen könnt 🙂

Nun aber zurück zu den Bildern der Kottmarsdorfer Bockwindmühle. Im Tutorial hatte ich Bilder, welche ich separat für den Vergleich angefertigt hatte, daher nicht wundern, wenn das Licht hier in den Bildern etwas anders ist. Vom Aufbau sind die Bilder leider sehr ähnlich, da sich eigentlich nur ein Motiv für mich direkt angeboten hatte. Ich habe versucht den Zaun als Vordergrund einzubauen und gleichzeitig als Linienführung zu nutzen. Das Hauptmotiv wird dann natürlich ganz klar von der Windmühle gebildet. Das Problem, direkt rechts daneben ist eine Gaststätte, welche ich eigentlich nicht mit drauf haben wollte. Doch die Sonne stand zu diesem Zeitpunkt doch noch recht ungünstig.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/2 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Auf der anderen Seite befindet sich direkt ein Hang, welcher hinunter zum Dorf führt. Eigentlich nicht so schön anzuschauen, aber für nen Panorama hat es sich doch angeboten. Nicht wundern, durch den Hang etc. wirkt irgendwie alles schief und krumm, ich habe es jedoch auf die Windmühle ausgerichtet.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/13.0     Belichtungszeit:   4 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Das nächste Bild ist nach Sonnenuntergang entstanden:


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   2 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Ich kam dann noch auf die Idee ein Bild vom Zaun zu machen, jedoch ist der Zaun zu hoch bzw. mein Stativ zu klein, weshalb ich hoch geklettert bin. Unbemerkt hat meine Freundin dann von mir ein Foto gemacht, wo ich noch am austesten war. Für das finale Foto habe ich dann mit einer Hand noch den Filter davor gehalten…dann hieß es ganz ruhig bleiben und versuchen für 5s ruhig zu sein 🙂


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   11 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   5 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Manual exposure

5 Gedanken zu „Bockwindmühle Kottmarsdorf“

  1. Ich finde die ersten Zwei am besten. Dem Dritten fehlt es irgendwie an der „Lichtstimmung“, aber das siehst du ja sowieso bestimmt kritischer als ich ;).

    Dennoch sehr schöne Bilder und mein Anerkennung für den gewagten Körpereinsatz!

    mfg Marcus

    Ps: Lass dir nicht zu viel Zeit mit den Bildern aus Berlin 😛

    1. Danke, entschuldige dass ich erst jetzt antworte, aber deine Antwort hatte ich natürlich registriert 🙂
      Kannst du mir sagen, wieso die Mühle Abends nicht immer beleuchtet ist? Ich hatte extra gewartet, weil ich gesehen hatte dass Scheinwerfer vorhanden waren…aber die Beleuchtung wurde einfach nicht angeschalten.

      1. Hey sorry auch, dass ich erst jetzt antworte. Bin gerade erst wieder zufällig auf deine Seite gestoßen 🙂
        So genau kann ich dir das mit dem Licht leider auch nicht sagen… sicherlich irgendwelche Einsparmaßnahmen :/ Sorry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.