Winteraction im Harz No 2

Langfristig betrachtet könnte man wieder sagen „Winter is coming…“, in den meisten Regionen tauen jetzt jedoch die letzten Schneereste und der Frühling hält Einzug.
Ich möchte euch noch einmal mit in den tiefsten Winter hier in Mitte Deutschland nehmen…den Harz. Wir hatten einfach das perfekte Wochenende mit feinstem Neuschnee erwischt…

Falls ihr den ersten Artikel mit unserer Brockenbesteigung noch nicht gelesen habt, dann schaut doch mal hier rein.

Unsere Unterkunft für das Wochenende war das Berghotel Ilsenburg. Was lag also näher, als am Morgen direkt auf den Ilsestein zu wandern? Den Sonnenaufgang hatten wir uns gespart, da der Wetterbericht erbärmlich aussah. So konnten wir uns beim Frühstück etwas mehr Zeit lassen und waren genau zur richtigen Zeit oben..die Sonne hatte es geschafft sich ab und an durch die Wolken zu quetschen. Dies bescherte uns herrlichstes Licht.

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   80 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Oben angekommen, waren wir die ersten, welche ihre Fußspuren im Tiefschnee hinterlassen durften. Der Blick führt über das Ilsetal hinweg bis hin zum Brocken, welcher sich an diesem Morgen jedoch versteckt hielt.

EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Manual exposure

EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   200 mm
Blende:   f/6.3     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Die Wanderung ist nicht wirklich weit und maximal mittel anstrengend. Nach ca. 2,5km vom Parkplatz hat man es schon geschafft. Na wenn sich das nicht lohnt?!

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   140 mm
Blende:   f/6.3     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

In Wernigerode gibt es einen Wildtierpark, was mir bisher gar nicht so bekannt war. Der Park ist offen zugänglich und verlangt gerade einmal 1€ Spende…wow…echt krass. Unser Hauptziel waren die Luxe…super fotogene, seltene Tiere und dann noch im Schnee. Leider haben das die zwei Kollegen nicht so gesehen und sich lieber in ihrer kleinen Hütte versteckt. Naja zum Glück gab es noch andere Tiere 🙂
Ich habe bewusst die Tiere versucht losgelöst aus ihrer eingezäunten Umgebung darzustellen.

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   200 mm
Blende:   f/3.5     Belichtungszeit:   1/1600 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Manual exposure

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   190 mm
Blende:   f/3.5     Belichtungszeit:   1/1600 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Manual exposure

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   200 mm
Blende:   f/4.0     Belichtungszeit:   1/1600 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Manual exposure

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   145 mm
Blende:   f/4.0     Belichtungszeit:   1/3200 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Nach unserem kleinen Ausflug als „echte Naturfotografen“ ging es für uns zum Hotel Steinerne Renne, welches mitten im Wald fernab jedes erdenklichen Lärms gelegen ist. Leider lag hier schon wieder viel zu viel Schnee für mein eigentlich geplantes Foto. Ich wollte runter auf die Steine und den Fluss deutlicher in den Vordergrund rücken…aber schaut euch bitte mal die Schneemassen auf den Steinen an?!

EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   27 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/800 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Manual exposure

So ging es für uns dann eher etwas frustriert weg von der Location.

Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern, dass die Brockenbahn am Tag zuvor die Segel streichen musste?! Die Verwehungen am Berg waren einfach zu stark gewesen.
Da die Bahn aber bei jedem fotografischen Besuch im Harz irgendwie dazu gehört, ging es für uns nochmal nach Schierke. In der kleinen Baude am Bahnhof haben wir uns dann eine Stärkung gegönnt und auf die nächste Bahn gewartet. Für das Motiv ging es dann noch ein Stückchen durch den wundervollen Winterwald am Brocken.

EXIF

Objektiv:   TAMRON SP AF 70-200mm F2.8 Di LD IF Macro A001N     Brennweite:   200 mm
Blende:   f/5.6     Belichtungszeit:   1/80 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Es war Sonntagnachmittag und symbolisch kaum besser passend, mussten wir uns auf den Rückweg machen, da Antons Zug in Richtung Heimat wartete.

Wir waren also knappe 1,5 Tage im Winter Wonderland unterwegs, konnten den Alltag vergessen und einfach unglaublich viele gute Fotos mit nach Hause nehmen. Wenn ich überlege, dass ich hier auf meinem Blog knappe 50 Bilder von dem Trip gezeigt habe, fällt mir selbst die Kinnlade nach unten…ich denke das kann man erfolgreich nennen!

Und ja Leute, ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Winter!

3 Gedanken zu „Winteraction im Harz No 2“

    1. Da kann ich nur ein wow für deinen Kommentar zurück geben. Freut mich sehr das zu hören und zumindest hier aufm Blog liest man es auch ziemlich selten. 🙂
      Vielleicht gefallen dir ja auch meine neuen Lofoten Bilder?!
      Grüße,
      Steve

  1. Hey,

    klasse Bilder aus dem Ilsetal im Winter. Ich war zuletzt 2014 im Herbst im Ilsetal und habe auf meinem Blog Fotos und einen Bericht verfasst. Dieses Jahr werde ich eventuell wieder im Herbst (also ungefähr Ende Oktober) ins Ilsetal und ein paar Fotos machen. Hast Du noch ein paar Fotospots, die man besuchen sollte?

    Viele Grüße, Pascal

    Zu meinem Bericht aus dem Ilsetal: http://www.pascalbetke.de/urlaubsorte/reiseziele-deutschland/niedersachsen/meine-zwei-tage-im-ilsetal-harz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.