Was ist passiert?

Wie viele Monate ist eigentlich mein letzter Beitrag her?! Ich habe über meinen Lofoten Trip im Winter berichtet. Okay…das hat sich zwar bis in den Juni gezogen, aber trotzdem.

Was ist die letzten Monate passiert?! Warum gab es keinen neuen Blogpost, keine Beiträge auf Facebook? Ist alles in Ordnung oder habe ich sogar mit der Fotografie aufgehört?!

Genau aus diesem Grund möchte ich einen kurzen Recap und Ausblick geben.

Ich bin ehrlich zu euch. Meine Motivation war und ist noch immer relativ gering…zumindest was die Regelmäßigkeit betrifft. Ich mache das Ganze als Hobby und oft sind die Rückmeldungen einfach zu gering, sich immer wieder die Zeit & Arbeit auf sich zu nehmen. Gerade über Facebook und den Blog erreiche ich gefühlt recht wenig Menschen…zumindest wenn ich das aktive Feedback betrachte.

Auf Instagram sieht das Ganze schon anders aus. Die Rückmeldungen sind relativ konstant, aber immer vorhanden. Wer mich also auf diesem Kanal verfolgt hat, weiß ganz genau, dass ich weiterhin fotografiere.

Wisst ihr was das Gute daran ist, wenn man es als Hobby betreibt? Man hat keine Zwang und genau daher mache ich es auch nur, wenn es mir noch Spaß macht!

Doch nun zurück…was habe ich die letzten Monate so getrieben?
Starten möchte ich mit einem kleinen Highlight…

Huawei Mobile Photocademy

Im Juni ging alles ganz schnell und spontan. Ich hatte einen Fotowettbewerb bei Huawei gewonnen und zwar mit einem meiner Lofoten Polarlicht Bilder:

Ich wurde an einem Freitag kontaktiert und musste super spontan alles einplanen und zusagen. Keine 2h später hatte ich die Flugtickets in meinem Postkasten. Das Ziel war ein 3 Tages Fototrip in die Dolomiten. Mit dazu gab es ein Huawei P10.

Ziel war eine Art Fotoworkshop, wo man ausschließlich mit dem Huawei fotografieren sollte. Mit am Start waren 9 Instagram Influenzier, welche ich zum Teil schon vorher kannte. Schön alt bekannte Leute wiederzusehen und neue Leute kennenzulernen. Und ich muss sagen, alle waren super nett…ein hoch auf die Community. Außerdem waren 2 Fotocoaches am Start und natürlich eine Crew rund um die komplette Organisation.

Das Event war wirklich der Knaller und ich bin noch immer so froh über die gewonnene Wildcard.

Um euch einen kleinen Einblick zu geben was uns vor Ort erwartete: Nach einem sehr lustigen Meet & Greet klingelte keine 4h später der Wecker. Mit einem Wanderführer zusammen ging es zum Sonnenaufgang auf den Kronplatz. Am Abend vorher hatten wir bereits unterschiedliche Challanges erhalten, welche wir in Zweierteams mit dem Huawei P10 bearbeiten mussten. Mein Partner war Markus, schaut mal bei ihm vorbei.

Die Leica Kamera des Huawei hat mir wirklich vollends überzeugt. Man kann in RAW fotografieren und erst dann sieht man am PC die ganze Qualität. Selbst wenn man für ein aufregendes Abenteuer seine Kamera vergisst, muss man keine Angst haben einen Moment zu verpassen.

Um euch einen kleinen Eindruck von der Qualität zu geben, schaut euch folgende Fotos an:

What a morning in the dolomites… Shot with the #HuaweiP10

A post shared by Steve Simon (@fotosichtweise) on

Tja was soll ich sagen…nachdem mein iPhone 7 dann nur noch in der Ecke lag, hab ich es direkt verkauft und das P10 Plus behalten. Ich will hier keine Werbung dafür machen, sondern euch nur meinen ehrlichen Eindruck mitgeben.
Falls ihr euch noch detaillierter für das Handy oder einen Vergleich interessiert, dann meldet euch einfach bei mir!
Und hey…jetzt habe ich immerhin eine Leica Kamera.

Noch heute denke ich oft an den Trip zurück und bin dankbar über die gewonnene Wildcard…wenn ich schon kein Influenzier bin =)
Ich könnte jetzt noch mehr über das gute Essen und auch das Hotel schreiben, aber ich habe ja keinen Foodblog!

Was sonst noch so passiert ist?! Ich glaub das erspare ich euch heute und schreib ein andermal weiter…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.