Vorstellung: Mein Island Fotobuch

Nach der Reise war für mich klar, die Fotos brauch ich unbedingt als Erinnerung. Ich wollte die Fotos groß entwickelt in meinen Händen halten. Was eignet sich dafür besser als ein klassisches Fotobuch?! Leider habe ich nämlich nicht genügend freie Wände, um jedem tollen Bild einen Platz zu gönnen.

Diesmal fiel die Auswahl des Anbieters ziemlich leicht, da ich noch einen dicken Gutschein eines Cewe Fotowettbewerbs in petto hatte (dies soll daher kein Werbebeitrag sein). Dem Fotobuch waren also keine Grenzen gesetzt. Ich wollte das größte Format, mein Favoritenpapier und soviel wie möglich Extraseiten.

Geworden ist es dann ein XXL Panoramabuch (38cm x 29cm) mit fetten 98 Seiten. Meine Papierwahl viel auf mattes Fotopapier…yeah matt, ich steh gerade so sehr darauf. Die Haptik ist einmalig, es fühlt sich so genial und hochwertig an. Außerdem bekommen die Farben einen richtig geilen Look…ich bin absolut happy mit meiner Wahl. Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zum Hochglanzpapier hat man keinerlei Spiegelungen.

Erstellt habe ich das Buch direkt mit der Cewe Software. Oh man…diese hat mich auch einige Nerven gekostet. Man kann nicht mal die Seitenzahlen bearbeiten. Entweder auf allen Seiten oder gar nicht…echt toll. Weiter geht es mit einem einfachen Kopieren/Einfügen, wo man nicht mal die Position bestimmen kann. Gerade bei vielen Elementen (wie in meinem Inhaltsverzeichnis) geht dann irgendwann gar nix mehr.

Als ich die Bestellung abgeschickt hatte, stieg die Vorfreude von Stunde zu Stunde ins Unermessliche…wann ist es endlich da?! Ich muss echt sagen, dass die Bearbeitung wirklich super schnell von der Hand ging und ruckzuck in meiner Packstation lag. Da gab es absolut nix zu meckern. Als es dann endlich bei mir lag, hatte ich fast ein wenig Angst das Paket aufzureissen…was wenn mich die Qualität nicht überzeugt?! Ich bin ja doch ein wenig pingelig…

Doch was soll ich sagen?! Beim ersten Mal Durchschauen war ich mehr als happy. Tolle, ausreichende Qualität und alles ist so geworden wie ich es mir vorgestellt hatte. Auch die Ausrichtungen der Bilder und Texte ist super gelungen. Das Format ist wirklich krass. Größer würde ich es fast nicht wählen, da ansonsten das Betrachten immer schwieriger wird. Solch einen Brocken kann man jedenfalls nicht mehr in der Hand halten…ein Tisch muss her. Doch die Wirkung der großen Bilder ist einfach umwerfend gut, was auch definitiv Eindruck schindet.

Ich hatte mir ja in letzter Zeit einige Fotobücher gekauft und so sind auch einige Inspirationen der Gestaltung mit in mein letztendliches Buch eingeflossen.

Anbei findet ihr also ein paar Inspirationen aus dem Buch.

Als Zusammenfassung und Überblick über die Locations folgt im Abschluss eine Übersicht. Ehrlich gesagt weiß ich zum Glück nicht, wieviele Stunden mich dieses Unterfangen gekostet hat.

Alle Leute die das Buch bisher in den Händen hatten, waren genauso begeistert wie ich und immer wieder wenn ich es anschaue kommen die Erinnerungen hoch. Ich hoffe dieses Buch bleibt quasi für die Ewigkeit. Mal schauen wie es ausschaut, wenn es durch 100 Hände ging.

Ich bin auf alle Fälle mega zufrieden mit dem Bildband und das wo meine Erwartungen echt hoch liegen.

Falls ihr Fragen habt…immer her damit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.