Kanada – Welcome to Grizzly-Land V

Es wurde schon wieder Zeit die Koffer auf Vancouver Island zu packen, da unser letzter 3/4 Tag auf der Insel angebrochen war. Nach einem leckeren Frühstück in einem Diner in Ucluelet starteten wir dann gemütlich in den Tag…

Das Wetter war noch immer recht düster und regnerisch und so richtig wollte sich die Insel nicht von ihrer schönen Seite zeigen. Auch wenn sie es noch so sehr versucht hat…bei mir ist es nicht gelungen. Ich habe sie trotzdem lieben gelernt! 🙂


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/1.8     Belichtungszeit:   1/2500 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Da der Wild Pacific Trail aus mehreren Teilen besteht und wir den Rundweg schon gesehen hatten, wollten wir auch noch den anderen Teil mitnehmen. Direkt am Startpunkt hatte man einen wunderschönen Blick entlang der schroffen Felsenküste. Zudem konnte man die ganze Zeit über die Steine klettern…genau mein Ding. Dort habe ich mich wohlgefühlt 🙂


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   26 mm
Blende:   f/10.0     Belichtungszeit:   1/100 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   50.0 mm f/1.4     Brennweite:   50 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/2500 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Na wer würde da nicht Bock auf ein „kleines“ Wochenendhäuschen direkt am Meer bekommen?


EXIF

Objektiv:   50.0 mm f/1.4     Brennweite:   50 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/2500 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Die folgende kleine Bucht war ziemlich cool. Sie war wirklich übersät mit Baumstämmen. In der Mitte stand dann ein Felsen, welcher komplett mit Moss und Bäumen bewachsen war und dazwischen klemmte noch ein Baumstamm in der Luft. Echt ein abgefahrener Ort. Naja und was macht man dann am besten?! Klar…man klettert auf den Baumstamm, dumm nur dass es auf dem Bild gar nicht so richtig rüber kommt.


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   18 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/125 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Wahrscheinlich habt ihr beim Lesen der vorherigen Artikel schon bemerkt wie sehr ich mich in den Regenwald verliebt habe. Also habe ich meine Freundin angebettelt und wollte unbedingt nochmal zurück in den Pacific Rim Nationalpark. Schließlich hatten wir den Rainforrest Trail noch nicht gesehen und das war die letzte Möglichkeit während der Reise noch einmal in die grüne Oase zu gelangen.


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.4     Belichtungszeit:   1/125 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Und ja ich fand es wieder genauso geil und faszinierend. Für mich ein echt magischer Ort.


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/160 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/200 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/500 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Tja irgendwie hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich die Verbindung geschlossen, dass der Pacific Rim ja ein Nationalpark ist und in Kanadas Nationalparks zahlt man Geld für den Aufenthalt. Dies zählt dann aber für alle landesweiten Parks und je nachdem wie lang man vor Ort ist, lohnt es sich direkt den Jahrespass zu besorgen.
Tja beim Pacific Rim hatte es bislang nur niemanden gestört und es gab auch keine offensichtlichen Hinweisschilder. Nur letztendlich beim Rainforrest Trail kostete der Parkplatz Kohle – eigentlich kein Problem, wenn nur der doofe Automat unsere Kreditkarte mal akzeptiert hätte. Tja so standen wir dann halt ohne Ticket und ein freundliche Ranger stattete uns einen Besuch ab. Hätten wir zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass solch ein Ticket auch in Jasper/Banff etc. gilt, hätten wir ein paar Dollars sparen können. 🙂

So nun wird es aber langsam Zeit, wir wollten unsere Fähre auf Nanaimo noch bekommen. Eigentlich kein Problem und noch Genug Zeit für den ein oder anderen Stop + Kaffeepause…


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   200     Belichtungsmodus:   Auto exposure

…Dumm wird es dann nur, wenn die einzige Straße, welche einen an die Ostküste bringen kann komplett gesperrt ist. So blieb uns nix anderes übrig als zu warten, wie alle anderen auch. Zum Glück hatten wir den Puffer vorher nicht komplett aufgebraucht und es so auch noch zur Fähre geschafft.

Unsere Fährfahrt zurück führte uns diesmal von Nanaimo zur Horseshoe Bay. Es ist wirklich fantastisch, wie man während der Fahrt übers Meer abschalten kann. Diesmal war auch echt wenig Trubel und man konnte die Fahrt voll und ganz genießen.


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   80     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   50.0 mm f/1.4     Brennweite:   50 mm
Blende:   f/2.0     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   50.0 mm f/1.4     Brennweite:   50 mm
Blende:   f/1.6     Belichtungszeit:   1/3200 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Auch wenn die Hinfahrt spektakulärer war, muss ich sagen dass die Horseshoe Bay auch super genial ausschaut. Die Autofahrt nach Squamish wird dadurch um einiges beeindruckender.

Tja und damit waren wir wieder am Festland angekommen und unser Abenteuer konnte fortgesetzt werden.

2 Gedanken zu „Kanada – Welcome to Grizzly-Land V“

  1. Hey,
    ich bin durch das Mitarbeiterportal auf dich aufmerksam geworden. Dein Bericht fand ich super spannend!
    Da ich selber Blogger bin fand ich es angebracht dir hier auf dem Blog zu kommentieren, anstatt im Mitarbeiterportal. 🙂
    Ich weiß noch genau, wie ich vor knapp einem Jahr meine NIKON gekauft habe. Seit dem begleitet sie mich überall mit hin und ist überal dabei. Meine Verwandten und Bekannten wissen mittlerweile schon, dass ich für alle Bilder zuständig bin… auf Geburtstagen, Festen oder sonstigen Anlässen. Meine Bilder sind zwar noch lange nicht so hammermäig wie deine, aber ich übe! 🙂

    Da ich leidenschaftlich gerne Blogge sind meine Bilder meistens Produkte (Bücher, Essen, Kosmetik).
    Landschaften und Personen knipse ich auch super gerne, wenn sich denn eine schöne Gelegenheit bietet 🙂

    Es ist wirklich schön einen anderen Blog /Blogger aus Wolfsburg gefunden zu haben!
    Mach weiter so, deine Bilder sind devinitiv der HAMMER! 🙂
    Auf Instagram musste ich dir deshalb auch sofort folgen 🙂

    Liebste Grüße,
    Alexandra 🙂

    1. Hey Alexandra,

      cool dass du mir hier schreibst.Bist übrigens die erste. Alle anderen Rückmeldungen kamen per Mail oder auf dem internen Blog. Schade eigentlich, da ich mich über Kommentare hier auch immer freue und ein Blog ja auch davon lebt! 🙂
      Danke dir also dafür!!

      Ich werde mir jetzt auch direkt mal Zeit nehmen und bei dir aufm Blog schnuppern und ich hoffe man hört/liest sich noch öfters.

      Grüße,
      Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.