Kanada – Welcome to Grizzly-Land IV

Ein neuer Morgen auf Vancouver Island stand uns bevor…yaayyy. Wir hatten einen kompletten Tag Zeit die Gegend rund um Ucluelect und Tofino zu erkunden und das wollten wir natürlich ausnutzen…

Ganz gemütlich nach dem Frühstück haben wir uns bei Sprühregen und schlechter Sicht aus unserem Zimmer getraut. Die Hütten am Terrace Beach liegen direkt am Startpunkt des Wild Pacific Trails bzw. eines Teils davon. Es gibt einen Rundkurs um die Halbinsel am Leuchtturm vorbei. Na wenn das nicht mal direkt der perfekte Start in den Tag ist?


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/2.8     Belichtungszeit:   1/50 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Auf dem folgenden Foto sieht man den Terrace Beach und das gerade schon beschriebene schlechte Wetter. An und für sich habe ich auch gar nix gegen das Wetter, verpasst es dem Ort doch auch die gewisse Atmosphäre. Vancouver Island wird nun mal durch dieses Klima geprägt und persönlich mag ich auch solch triste Fotos ganz gern.


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/2.8     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Der Start des Trails ging erstmal durch den Wald, alles etwas versteckt, bevor man ans Meer kommt und die  tolle Küstenlinie bestaunen kann.


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/2.0     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   800     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Wie man sieht war die Sicht wirklich etwas bescheiden. Der Sprühregen war so stark, dass man die Linse nach jedem Foto putzen  konnte. Eigentlich kann ich mir die Fotos auch gut als Langzeitbelichtungen vorstellen, doch ich hatte keine Lust mein Stativ aufzubauen, mit Filtern zu hantieren und zu putzen wie ein Weltmeister, um ein Foto hinzubekommen. Klar der Aufwand hätte sich wahrscheinlich gelohnt…aber das ist meist der Unterschied, wenn ich im Urlaub unterwegs bin oder allein auf Fototour! 🙂


EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/1250 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/800 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Die Küstenlinie von Vancouver Island ist super spannend und es gibt viel zu entdecken. Sie ist echt gezeichnet vom harschen Wetter und stark zerklüftet. Überall gibt es kleine Felseninseln, das Moos wächst an Ihnen und man findet an jeder Ecke Treibholz…typisch Kanada eben.

EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   25 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/1000 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   27 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/800 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Rückblickend bin ich ja echt froh über die zur Landschaft passende Stimmung. Waren es vor allem unsere einzigen schlechteren Tage während unseres Road Trips.


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

In den Wäldern kommt durch die hohe Feuchtigkeit das Grün um einiges satter daher, was mich immer wieder zum Staunen brachte…ich glaube das werdet ihr auch später im Artikel noch an meinen Regenwaldfotos sehen.


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   31 mm
Blende:   f/4.5     Belichtungszeit:   1/40 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Endlich am Leuchtturm angekommen, konnten wir noch ein wenig vor der vorhandenen Webcam posieren. Das Lustige…es gab eine Liveschaltung direkt auf die Fernseher in unserer Unterkunft.

Achsooo und da fällt mir glatt noch eine weitere lustige Story ein: Auf unserem Zimmer haben wir die ganze Zeit ein immer wiederkehrendes Geräusch gehört…rund um die Uhr. Es klang wie eine Art Vibrieren, doch auch draußen war das Geräusch wahrnehmbar…überall wo wir waren. Irgendwie nervte es mich, vor allem während der ersten Nacht. Doch was kann das nur sein, sollte es vom Leuchtturm kommen?!
Falsch gedacht…es kam zwar aus der Nähe des Leuchtturms, aber von einer Boje, welche abhängig vom Wellengang das Geräusch aussendete. Echt eine tolle Erfindung 😀


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   22 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/640 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Direkt an Tofino und Ucluelet liegt der Pacific Rim Nationalpark mit seinem wundervollen Regenwald und tollen Trails. Diese wollten natürlich auch erkundet werden und so stoppten wir als nächstes am Schooner Cove Trail. Ein kleiner Trail, welcher final zum Long Beach führt. Es ist zwar kein Rundweg, so dass man hin und zurück den gleichen Weg läuft, aber der Trail ist wunderschön. Kurz gesagt, der Pacific Rim Nationalpark hat mich voll vom Hocker gehauen.

EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/3.5     Belichtungszeit:   1/125 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/4.0     Belichtungszeit:   1/80 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Man kommt in eine unglaubliche Vegetation. Schon von der Straße aus sieht man einfach nur einen dichten Wald ohne große Lücken. Befindet man sich dann in dem Ganzen, ist es wie das Paradies. Überall grün, grün, grün…soweit das Auge reicht. Farne, riesige Bäume, alte abgestorbene Bäume, welche jedoch wieder neuen Lebensraum für andere Pflanzen und auch Tiere bieten. Man hat das Gefühl, es wäre ein komplett verbundenes Ökosystem und so gibt es teilweise 3 Bäume, welche aus einem alten Baum neu herangewachsen sind. Für mich wirklich zutiefst beeindrucken.

EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/6.3     Belichtungszeit:   1/40 s
ISO:   640     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Der komplette Trail besteht aus den abgebildeten gut in Schuss gehaltenen Holzwegen. Klar als Entdecker würde man gern auch mal links und rechts auf Abwegen unterwegs sein. Zum Schutz der Natur kann ich das Ganze jedoch verstehen und ohne Machete kommt man da wohl eh nicht weit 😀


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.4     Belichtungszeit:   1/2500 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Unterdessen hatte sich das Wetter übrigens deutlich verbessert. Durch die dichte Nadeldecke über uns, hatte man eine super spannende Lichtsituation. Mein neues Lieblingsobjektiv das 24mm war im Dauereinsatz. Dieses Bokeh bei offener Blende und die Abbildung von Licht und Schatten war der Hammer. Schon auf dem Display sahen die Bilder einfach nur geil aus und ich fotografierte mich richtig in Rage. Von diesem Tag sind wirklich eine Masse an Bildern heraus gekommen und auch wenn der Beitrag schon sehr lang wird, musste ich die Bilder schon stark selektieren =).

EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.4     Belichtungszeit:   1/2500 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Am nördlichsten Ende des Long Beach angekommen, hatte man einen tollen Blick über den kompletten Strand, welcher nicht umsonst Long Beach heißt.


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   95 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/640 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Puh über Ucluelet scheint es sich doch noch abzuregnen. Zum Glück sind wir raus auf Entdeckungstour gefahren 🙂


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   145 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/640 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Auch der Rückweg führte uns wie schon erwähnt auf dem Schooner Cove Trail zurück. Diesmal habe ich den Auslöser meine Kamera mal etwas abkühlen lassen, aber das ein oder andere Video für mich aufgenommen. Denn auch die Geräuschkulisse im Regenwald ist ziemlich abgefahren. Wenn ich darüber schreibe, bekomm ich echt glatt wieder Bock. Allein dafür hat sich für mich der Trip nach Vancouver Island gelohnt.


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   18 mm
Blende:   f/5.6     Belichtungszeit:   1/125 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   21 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/60 s
ISO:   400     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Unglaublich, das Wetter hatte sich echt gebessert und wir sind weiter nach Tofino gefahren. Unser nächstes Ziel war der Tonquin Trail, welcher einen zum gleichnamigen Strand führte. Die Küste von Vancouver Island ist geprägt von den ganzen kleinen Felseninseln, welche zum Teil trotzdem mit Bäumen bewachsen sind. Für mich ist das irgendwie ein typischer Anblick der Region und es hat etwas Besonderes, anders kann man es nicht sagen. Es macht einen Strand irgendwie direkt noch interessanter.

EXIF

Objektiv:   18.0-35.0 mm f/3.5-4.5     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/8.0     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

So langsam kam bei mir der Kaffeedurst. Ich liebe einfach Kaffee und brauche ihn vielleicht auch ein kleines bisschen 🙂
Also ging es zurück nach Tofino, dem kleinen süßen Surferstädtchen. Überall liefen Surferdudes umher und es gab kleine Cafés. Ich mochte den Ort, denn er hatte im Gegensatz zu den restlichen bisher gesehenen Ortschaften echt Flair.

Wir hatten uns dann für das Tuff Beans Coffee House entschieden und ich probierte eine eigene Röstung, welche man bei dem Wetter sogar in der Sonne genießen konnte.


EXIF

Objektiv:   24.0 mm f/1.4     Brennweite:   24 mm
Blende:   f/1.4     Belichtungszeit:   1/4000 s
ISO:   80     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   78 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/250 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   150 mm
Blende:   f/3.5     Belichtungszeit:   1/1600 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure

Auf dem Rückweg in Richtung Ucluelet hielten wir nochmal am Chesterman Beach, welcher als Surferspot bekannt war. Wer also Bock hat seinen Urlaub mit etwas Action zu verknüpfen ist hier genau richtig.
Ursprünglich wollte gern ich eine Ocean Kajaking Tour auf Vancouver Island machen. Leider war uns das Wetter aber etwas zu schlecht und die Zeit zu knapp für den schönen Ort. Also merken…nächstes Mal mehr als 3 Tage für diese Insel einplanen.
Auch wenn wir noch den nächsten Tag an Zeit hatten, wussten wir dass wir gegen Abend die Fähre in Nanaimo bekommen müssen.


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   70 mm
Blende:   f/6.3     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Auto exposure


EXIF

Objektiv:   70.0-200.0 mm f/2.8     Brennweite:   200 mm
Blende:   f/4.5     Belichtungszeit:   1/1600 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

EXIF

Objektiv:   35.0 mm f/1.4     Brennweite:   35 mm
Blende:   f/7.1     Belichtungszeit:   1/400 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Den Abend ließen wir dann in Hanks BBQ ausklingen. Das Essen war echt gut soweit ich mich erinnern kann. Nur leider war der Service etwas verpeilt und langsam. Wenn man aber in Ucluelet etwas Essen gehen möchte, sollte man entweder reservieren oder früh da sein. Die kleinen Grills, Restaurants, Bistros sind ziemlich schnell voll.

So ging ein mega aufregender und erlebnisreicher Tag auf dieser wundervollen Insel zu Ende und jaa ich wusste jetzt schon, dass ich auch am nächsten Tag noch etwas Flair des Regenwaldes aufsaugen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.