it’s me – part III

Erst einmal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass alle einen schönen Jahreswechsel hatten.
Leider hat der Blog jetzt mehrere Tage nicht funktioniert, wofür ich aber nix konnte, da der Hoster Probleme hatte. Ich werde mich jetzt doch mal nach einem bezahlten Server umschauen, falls jemand einen guten Tipp hat immer her damit! 😉
Kann aber noch nicht versprechen wie schnell der Umzug wird, da demnächst auch die Prüfungszeit etc. losgeht.

So nun zum eigentlichen Thema…vorerst der letzte Teil von Bildern der Selbstportraits welche ich zeigen möchte.
Zum Abschluss gibt es gleichmal 5, statt der gewohnten 4.

Black & White

Dürfte einigen evtl schon bekannt sein. Dieses Bild werde ich bei Gelegenheit aber doch nochmal überarbeiten, da die rechte Gesichtshälfte wohl doch etwas zu stark absäuft.

Steve im Miniaturenland

Die folgenden 2 Bilder stechen aus der Reihe etwas heraus, da sie kein Gesichtsportrait sind. Aber ich habe mal versucht mich in einer „übergroßen“ Umgebung darzustellen. Die Idee und auch das Fotografieren war sehr geil, weshalb ich hier wohl noch das ein oder andere Bild machen werde und vielleicht sogar mal eine ganze Serie daraus entwickle. Was haltet ihr davon?

Das Böse im Innern

Ja das Bild soll verkehrt herum sein! 😀 Alle Leute, welche das Bild entwickelt gesehen haben, haben es zuerst rumgedreht. Aber es ist pure Absicht, dass es auf dem Kopf steht. Mal etwas Anderes! Inspiriert durch etliche Horrorfilm Cover^^

Die Mumie

Und das vorerst letzte Bild aus der geknipsten Serie…
Dabei habe ich mir die Binde selbstangelegt und ich kann sagen, es kann ganz schön heiß werden, wenn einem direkt noch 2 Baustrahler ins Gesicht leuchten.

Vielen Dank fürs Anschauen und ich hoffe es haben vielleicht ein paar Bilder gefallen.

[fb-like] [fbshare]

2 Gedanken zu „it’s me – part III“

  1. Also ich kann One.com als Hoster empfehlen, oder wenn du willst kann ich auch mit einem Kumpel reden, der bei Strato arbeitet, da kann man vielleicht was drehen. 😉

    Die Bilder sind übrigens ziemlich cool.

    Gabriel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.