Berchtesgadener Land – Teil 2 – Sonnenaufgang Special

Schon oft wollte ich einmal vor Sonnenaufgang aufstehen und pünktlich an der Location sein. Aber wie es so oft ist, fehlt es ein wenig an Motivation und man möchte doch liebend gern länger schlafen. Nun habe ich mich das erste Mal überwunden und das im Urlaub. Da es sich meiner Meinung nach auf alle Fälle gelohnt hat, wird sich dieser Teil ausschließlich um den Sonnenaufgang drehen.

Mein Ziel war der Hintersee. Ich hatte die Location bereits 2 Tage vorher genau nach Motiven abgesucht und wusste bereits was ich genau fotografieren wollte. Da ich auch direkt in Ramsau übernachtet hatte, hatte ich das Glück einen relativ kurzen Anfahrtsweg zu haben, weshalb ich erst 45min vor Sonnenaufgang aufstehen musste.
Vor allem in solchen Situationen ist es sehr wichtig, die Location genau zu kennen oder ausreichend eher da zu sein. Denn um nach Motiven etc. zu suchen bleibt meist eher wenig Zeit und man sollte eher auf das richtige Licht warten.

Ich hoffe es langweilt euch nicht, hier nur Bilder von der gleichen Location zu sehen. Jedoch empfinde ich fast jedes Bild als zeigenswert und möchte damit auch unterschiedliche Lichtsituationen darstellen.

Das erste Bild ist kurz vor Sonnenaufgang entstanden..es wurde langsam hell, aber die Berge sind bisher noch nicht beleuchtet. Es werden keine Bilder von der Sonne direkt folgen, jedoch ist es sehr schön, dass die Sonne direkt in das Tal hinein scheint.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   5 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Es ist eine einzigartig stille Atmosphäre, man ist komplett allein, das Wasser ist komplett glatt und man sieht, wie es von Minute zu Minute heller wird und die Berggipfel erscheinen in einem roten Licht…


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   4 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Zu dieser Tageszeit bekommt man ein ganz sanftes Licht hingezaubert. Natürlich ist der Himmel noch heller als der Vordergrund, weshalb ich stets einen der Verlaufsfilter verwendet habe. Zusätzlich kam mein Polfilter zum Einsatz. Mit diesem konnte ich von Motiv zu Motiv beeinflussen, wie viel Reflexionen ich auf dem Wasser haben möchte.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   2 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Durch das wirklich fabelhafte morgendliche Licht kann man durch den geeigneten Einsatz an Filtern fast finale Bilder mit nach Hause nehmen. So macht Fotografieren Spaß und ich war begeistert von der Erfahrung.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   13 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Mittlerweile hat es die Sonne bis auf den Boden geschafft und über den Wäldern haben sich kleine Nebelfelder gebildet. Insgeheim habe ich jedoch mit etwas mehr Nebel auch über dem Wasser gehofft, was in der Region ja des öfteren vor kommt. Aber leider sollte es nicht so sein…


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/1 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Mittlerweile kam sogar der ein oder andere Jogger vorbei und ich war nicht mehr ganz allein.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   10 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/1 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Was für mich den Hintersee so reizvoll macht, ist das Felsige, vor allem auch die bewachsenen Felsen und die wunderschöne Kulisse zwischen den Bergen.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   11.5 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/2 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   11.5 mm
Blende:   f/11.0     Belichtungszeit:   1/1 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Nachdem ich meine Bilder, welche ich haben wollte, im Kasten hatte, habe ich auf dem Rückweg zum Frühstück noch mal bei der Kirche in Ramsau gehalten. Das einzigartige goldene Licht, welches man so nur am Morgen bekommt musste ich einfach festhalten.


EXIF

Objektiv:   10.0-20.0 mm f/4.0-5.6     Brennweite:   19 mm
Blende:   f/20.0     Belichtungszeit:   1/13 s
ISO:   100     Belichtungsmodus:   Manual exposure

Ich hoffe ich komme demnächst mal wieder dazu einen Sonnenaufgang zu fotografieren, denn es macht einfach Spaß mit so herrlichem Licht zu arbeiten. Vielleicht konnte ich ja jetzt auch den ein oder anderen motivieren, mal etwas eher aufzustehen. Vor allem nähert sich der Herbst und die Aufgangszeiten werden bald wirklich angenehm. Im nächsten Teil geht es dann normal weiter mit Bildern und Berichten aus dem Umland.

Steve

Ein Gedanke zu „Berchtesgadener Land – Teil 2 – Sonnenaufgang Special“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.